Maraba.de - Nachhaltig leben

Informationen zur Energiewende


Warum eine Energiewende?


Ja, warum denn? Wir könnten doch einfach weitermachen wie bisher. Ist doch alles wunderbar! Wir importieren Öl, Gas und Kohle und Uran aus allen Teilen der Welt, wo dafür Kriege geführt und Terroristen und Diktatoren mit unserem Ölgeld bezahlt werden und in Deutschland baggern wir ganze Landstriche und Dörfer weg und verpesten nebenbei unsere Städte, Flüsse und Felder mit Schwermetallen und radioaktiven Teilchen aus Kohlekraftwerken und Autoabgasen. Dazu vergiften und erwärmen wir auch noch unseren Planeten durch die Rohstoffförderung und Verbrennung von fossilen Treibstoffen und sorgen für extreme Flut- und Dürrekatastrophen und Flüchtlingsströme ungeahnten Ausmasses... Ok, Scheiss Idee!

Jetzt wisst ihr also, warum wir Erneuerbare Energien brauchen. Diese sind nämlich im Gegensatz zu den fossilen Energien unendlich vorhanden, wesentlich sauberer, vermeiden Treibhausgase und Schadstoffe und vermindern dadurch den globalen Treibhauseffekt und Gesundheitsbelastungen in unseren Städten. Auch ökonomisch gesehen gibt es viele gute Gründe für eine Energiewende mit 100% erneuerbaren Energien. Sonne, Wind, Wasserkraft und Biomasse sind nämlich heimische Energieträger, die nicht erst teuer importiert und bezahlt werden müssen (die Sonne schickt keine Rechnung). Sie bieten Deutschland zudem die Chance, technologisches Know-How aufzubauen und in alle Welt zu exportieren, was hierzulande viele Arbeitsplätze schafft und sichert. Durch die immer günstiger werdenden Stromgestehungskosten sind Windkraft, Photovoltaik und Speicher ökonomisch betrachtet auch die einzig sinnvolle Zukunftsoption. Einen interessanten Ausblick dazu gibt dieses Video HIER 


Sehr empfehlenswert sind auch die Artikel von Jan Hegenberg zum Thema Energiewende:


https://graslutscher.de/how-to-energiewende-in-10-jahren-teil-1-wo-soll-denn-die-ganze-energie-herkommen/

https://graslutscher.de/how-to-energiewende-in-10-jahren-teil-2-dann-muessen-wir-ja-alle-baeume-fuer-windraeder-faellen/

https://graslutscher.de/how-to-energiewende-in-10-jahren-teil-3-deutschland-liegt-fuer-solarstrom-doch-viel-zu-weit-im-norden/

https://graslutscher.de/how-to-energiewende-in-10-jahren-teil-4-aber-was-machen-wir-wenn-nachts-mal-kein-wind-weht/

https://graslutscher.de/how-to-energiewende-in-10-jahren-teil-5-wie-wir-unsere-energie-fuer-kalte-dunkle-winter-speichern-koennen/

https://graslutscher.de/how-to-energiewende-in-10-jahren-teil-6-halten-die-netze-das-aus-was-ist-mit-den-rohstoffen-und-wie-viel-kostet-das/

https://graslutscher.de/warum-aber-china-und-deutschland-alleine-kann-nicht-die-welt-retten-keine-guten-argumente-sind/

https://graslutscher.de/warum-klimaschutz-uns-wohlstand-und-stabilitaet-bringen-wird-und-die-bild-das-gegenteil-behauptet/


Energiewende weltweit




















Wie sieht es aber aktuell mit der Energiewende in Deutschland aus? 


Fakt ist, Deutschland is bei den Erneuerbaren Energien nur Mittelmaß in Europa. Im Jahr 2019 deckte die BRD nur 17,4% des Bruttoendenergieverbrauchs durch Erneuerbare Energien ab. 2009 waren es 10,9%. Damit landet Deutschland auf Platz 16. Das widerspricht der verbreiteten Wahrnehmung, Deutschland würde sowieso schon so viel tun. HIER 





















Co2 Schleuder Deutschland


Was den Co2 Ausstoss angeht, ist Deutschland als Viertgrößte Industrienation auf Platz 6 der größten Co2 Emittenten. Auf die Bevölkerung gerechnet kann man sagen, dass 1% der Weltbevölkerung 2% des Co2 Ausstosses zu verantworten haben. HIER

Auf Facebook hat der Blogger Jan Hegenberg eine schöne Analogie dazu verfasst: Stellt euch vor: "Ihr richtet eine sehr internationale Party mit 100 Gästen aus der ganzen Welt aus und bestellt für alle 100 Pizzen. Der deutsche Gast nimmt sich 2 Pizzen und weigert sich, eine wieder zurückzulegen, weil die 35 Chinesinnen und Inderinnen 35 Pizzen äßen und das unfair sei. Ja, damit dieser Klimaschutzvergleich so schön hinkommt, habe ich die indische und die chinesische Bevölkerung zusammengerechnet - was in Richtung Indien zugegeben ziemlich unfair ist, aber die Verhältnisse des Scheinarguments "Aber China und Indien!" visualisieren soll:
In China und Indien leben zusammen 2,8 Milliarden Menschen und emittierten 2019 12,8 Gigatonnen CO₂, macht pro Person 4,57 Tonnen CO₂.
Das entspricht ziemlich genau dem weltweiten Schnitt von 4,6 t CO₂. Deutschland lag bei 8,4 t CO₂, es verursacht mit 1% der Weltbevölkerung 2% der Emissionen.
Wer es unfair findet, wenn ein Gast 2 Pizzen für sich beansprucht, so dass ein anderer leer ausgeht, sollte sich also von diesem Scheinargument trennen. In dieser Metapher essen die chinesischen Gäste übrigens 28 der 35 Pizzen, die eigentlich China und Indien zusammen zustehen.
Auf der Party laufen also auch 17,5 Chinesen rum (17 Normalos und ein Hobbit), die 28 Pizzen vertilgen.
Könnt ihr gerne monieren, ist aber denkbar unglaubwürdig, wenn man gerade 2 Pizzen in der Hand hält und der Gast aus der demokratischen Republik Kongo nur 2 cm Rand abbekommen hat.
Dort leben etwas mehr Menschen als in Deutschland, also auch gut 1 % der Weltbevölkerung, sie emittieren aber nur 2 Millionen Tonnen, Deutschland 700 Millionen Tonnen.
Ihr Ausstoß entspräche in der Metapher nur einem zweihundertfünfunddreißigstel Pizza, also ein paar Krümeln.
Ergänzung aufgrund berechtigter Einwände: Von den 35 Pizzen gibt die chinesisch-indische Delegation wiederum 3,5 Pizzen an andere Länder ab, die meisten der Stücke gehen nach Europa (CO₂-Emissionen für Export). Anmerkung: - In der Ecke stehen 4 Amerikaner mit 14 Pizzen und rufen "U.S.A.! U.S.A.!" - von Der Graslutscher FACEBOOK-LINK HIER Webseiste HIER


Links:

 

Energiewende.eu

Verein.energiewende.eu

Energiewende-rocken.org